Elternbrief von Dir. Gerold Ennemoser

von Martin Damianitsch
22. September 2020

Seefeld, 23.09.2020

Liebe Eltern,

ich hoffe, Ihr Kind ist im neuen Schuljahr gut angekommen. Leider ist auch dieses Schuljahr von Corona geprägt. So brachte bereits die erste Woche Verschärfungen der Hygienebestimmungen, weitere Maßnahmen können nicht ausgeschlossen werden. Einige Vorhaben, auf die wir uns in diesem Schuljahr ganz besonders gefreut haben, können leider nicht durchgeführt werden.

Da klassenübergreifender Unterricht möglichst vermieden werden sollte, muss die Einführung des Lernnachmittags leider verschoben werden. Stattdessen werden wir klassenweise Förderunterricht anbieten.

Es gibt in diesem Schuljahr keine Schulveranstaltungen mit Übernachtung. Nach derzeitigem Stand kann der Standortschikurs durchgeführt werden, für die 3. und 4. Klassen werden wir eine Landschulwoche in der Region mit Bezug zu Sport, Kultur und Natur organisieren.

Klassen- und Schulforen dürfen bis auf weiteres ebenfalls nicht stattfinden. Wir werden uns bemühen, Ihnen auf anderen Wegen die nötigen Informationen zukommen zu lassen (InfoSMS, Homepage, Office 365, Mitteilungsheft, Elternbriefe, etc.).

Unsere Lern- und Informationsplattform ist künftig Office 365, es gibt kein LMS mehr. Ausführliche Informationen zu Office 365 erhalten Sie demnächst in einem eigenen Informationsschreiben.

Die SchülerInnen werden nach der 6. Stunde gestaffelt zwischen 13:00 und 13:05 Uhr entlassen, um ein Gedränge in der Garderobe zu vermeiden.

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine MNS-Maske mit. Bisher hat die Schule jenen SchülerInnen, die keine Maske hatten, kostenlos eine zur Verfügung gestellt. Leider können wir dies nicht beibehalten, da immer mehr Kinder ohne Maske kommen. Künftig wird für eine MNS-Maske 1 € verrechnet.

Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome wie Halsschmerzen, Husten, Fieber über 37,5 Grad und/oder einen Verlust des Geruchssinns aufweisen, schicken Sie es bitte nicht in die Schule.

Mit Beginn dieses Schuljahres kommt es zur Umsetzung des Pädagogikpaketes. Alle SchülerInnen der 2., 3. und 4. Klassen werden nach den ersten zwei Schulwochen einem Leistungsniveau zugeteilt (Standard, Standard AHS). Die Durchlässigkeit zwischen den beiden Leistungsniveaus ist gegeben, Umstufungen jederzeit möglich.

Damit Sie in den Hauptfächern über den Leistungsstand Ihres Kindes informiert sind, werden Kompetenzbücher geführt. Dort ist ersichtlich, in welchen Kompetenzen Ihr Kind die Anforderungen bereits erfüllt bzw. wo noch Aufholbedarf besteht.

Gemeinsam werden wir es schaffen, die Herausforderungen des Schuljahres zu bewältigen und Ihr Kind trotz Corona gut auf die Zukunft vorzubereiten.

    Dir. G. Ennemoser